Projekte

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. (BKG) verfügt derzeit über ein bayernweites Netz aus 13 Krebsberatungsstellen, zwei Anlaufstellen in Kooperation sowie vier Psychoonkologischen Diensten (PODs). Dort erhalten Betroffene von den Mitarbeitern kompetent, vertraulich und kostenfrei Rat zu allen psychischen und sozialen Fragen rund um das Thema Krebs. In rund 200 von der BKG unterstützten Krebsselbsthilfegruppen kommen Menschen, die selbst an Krebs erkrankt sind, deren Familienangehörige und Partner miteinander in Kontakt. Nicht nur der Austausch von Menschen, die sich ähnlichen Herausforderungen stellen müssen, gibt Halt, sondern auch die Anleitung durch eine von uns qualifizierte Selbsthilfegruppenleitung.

mehr

Um die beiden Säulen der Krebsberatung und der Krebsselbsthilfe in der BKG dauerhaft finanziell zu sichern, ruft die BKG die Stiftung Bayern gegen Krebs ins Leben. Die Finanzierung der Angebote der BKG ist durch die schwankenden Einnahmen angesichts steigender Zahlen von Krebspatienten, in Gefahr. Mit dem medizinischen und psychosozialen Know-how der BKG erarbeiteten wir die konkreten Projekte: „Reden hilft“ und „Gemeinsam stark“. Dank Ihrer Spenden setzen wir sie um.

Reden hilft

Mit unserem Projekt „Reden hilft“ tragen Sie dazu bei, den Menschen nach der Diagnose Krebs wieder Mut zu machen. Mit Beratungsgesprächen bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht.

Gemeinsam stark

Mit unserem Projekt „Gemeinsam stark“ werden in Zukunft noch mehr ehrenamtlichen Gruppenleitern Kompetenzen an die Hand gegeben, um Selbsthilfe wirkungsvoller zu gestalten.

Psychosoziale Beratung und medizinische Behandlung gehören zusammen

Dr. med. Christa Scholtissek, Ärztin und Psychotherapeutin, spricht über die Bedeutung der Bayerische Krebsgesellschaft e.V. Auch Onkologen haben längst die heilende Wirkung einer psychosozialen Beratung oder die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe während einer Krebserkrankung anerkannt. Oft braucht es nur eine entsprechende Empfehlung.