Über die Stiftung

Die Stiftung Bayern gegen Krebs soll die psychosoziale Unterstützung von Krebskranken und deren Familienangehörigen durch die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. (BKG) langfristig sichern.


Ja! Ich will mithelfen!

 

Für die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. ist es eine überaus wichtige gesellschaftliche Verantwortung, krebskranken Menschen und deren Angehörigen Hilfestellung in allen Fragen, die mit der Diagnose Krebs einhergehen, zu geben. Hilfe zur Selbsthilfe und das Wiedererlangen von Lebensqualität stehen im Vordergrund der Beratungen.

Die Erkrankungszahlen steigen auch in Bayern immer weiter an. Gleichzeitig verfügt die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. nicht mehr Mittel über die ausreichenden Mittel, den gestiegenen Beratungsbedarf abzudecken und die Betroffenen und Angehörigen zu begleiten.

mehr zur Stiftung…

Als Partner und Förderer der Stiftung Bayern gegen Krebs unterstützen Sie unsere Projekte und tragen dazu bei, dass jeder Krebspatient und deren Angehörige in Bayern Hilfe bei der Bewältigung der Diagnose erhalten. Mit ihrer Spende können Sie dabei helfen, ein wertvolles Hilfsnetz aus Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen für Betroffene zu knüpfen.


Warum Sie fördern sollten?

 

Verantwortung, krebskranken Menschen und deren Angehörigen Hilfestellung in allen Fragen, die mit der Diagnose Krebs einhergehen, zu geben. Hilfe zur Selbsthilfe und das Wiedererlangen von Lebensqualität stehen im Vordergrund der Beratungen.
Doch die Erkrankungszahlen steigen auch in Bayern immer weiter an. Gleichzeitig verfügt die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. über nicht mehr Mittel, den gestiegenen Beratungsbedarf abzudecken.

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

  • hat ein bayernweites Netz aus 13 Krebsberatungsstellen und deren Außensprechstunden.
  • verfügt über vier Psychoonkologische Dienste.
  • unterstützt rund 200 Krebsselbsthilfegruppen, in denen Menschen miteinander in Kontakt kommen.

2014 wurden insgesamt 23.916 Beratungen für Menschen mit Krebs, deren Angehörige und Personen aus dem weiteren sozialen Umfeld der Betroffenen einschließlich deren Behandler durchgeführt.

Helfen Sie uns, damit wir der steigenden Zahl an Menschen mit Krebs und deren Angehörigen helfen können!


Zur Website der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.

 

Bild von Stefan Reuter - Schirmherr Stiftung Bayern gegen Krebs

„Die Stiftung Bayern gegen Krebs ist ein Volltreffer! Sie hilft Betroffenen, ihre Krankheit zu bewältigen. Dieses Engagement unterstütze ich als Schirmherr von ganzem Herzen.“

Stefan Reuter
Schirmherr
Stiftung Bayern gegen Krebs

Bild von Claudia Zimmermann - Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

„Die Stiftung Bayern gegen Krebs unterstützt den flächendeckenden Ausbau von psychosozialen Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen in Bayern. Denn Krebskranke und deren Angehörige brauchen Menschen, die zuhören, informieren, die Sorgen und Nöte der Betroffenen aufnehmen und in dieser schwierigen Lebensphase begleiten.“

Claudia Zimmermann
Fundraising
Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

Michaela May - Schauspielerin

„Kein Krebspatient in Bayern muss alleine die Diagnose durchstehen. In der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. wird er aufgefangen und warmherzig unterstützt.“

Michaela May
Schauspielerin

Markus Besseler - Geschäftsführer / Beratungsstellenleiter - Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

„Wir sind der Auffassung, dass Menschen mit Krebs sich bestmöglich informieren und unterstützen lassen sollten, um der langen Therapiezeit auch gut gewappnet gegenüberzustehen.“

Markus Besseler
Geschäftsführer / Beratungsstellenleiter
Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

Ursula Schöner-Boass - Selbsthilfegruppe Fürth

„Warum ich eine Selbsthilfegruppe für Krebspatientinnen leite, hat einen ganz persönlichen Hintergrund: meine eigene Krankheitsgeschichte.“

Ursula Schöner-Boass
Leiterin Selbsthilfegruppe für Frauen nach Krebs/ Fürth Land - Die Maronis

Gabriele Brückner - Geschäftsführerin Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

„Die ambulante psychosoziale Krebsberatung ist ein Pfeiler in der optimalen Versorgung von Krebskranken. Trotzdem ist sie immer noch nicht gesichert finanziert. Helfen Sie mit, damit dieses wichtige Angebot auch langfristig für Betroffene in Bayern erhalten bleibt.“

Gabriele Brückner
Geschäftsführerin
Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

Bild von Heide Perzlmaier - Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

„Hier in der ambulanten Krebsberatungsstelle haben wir den unschätzbaren Vorteil, dass wir in jeder Phase der Erkrankung und auch des Lebens nach dem Ende der Therapie Ansprechpartner sein dürfen. Für alle Fragestellungen, die sich im weiteren Verlauf ergeben.“

Heide Perzlmaier
Psychosoziale Krebsberatungsstelle
Bayerische Krebsgesellschaft e.V.

Warum die Stiftung so wichtig ist

„Qualifizierte Mitarbeiter müssen finanziert werden. Die finanzielle Seite ist eine ganz wichtige Herausforderung.“

Dr. med. Ludwig Lutz, Generalsekretär der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. und ehemaliger Leiter des Tumorzenturms im Klinikum Harlaching

Bayernweit vernetzt:

KarteBAYERNmitPODs_12-2015